ReferendariatStaatsexamenStudium

Ergebnisse der juristischen Staatsprüfungen 2017 – Bundesjustizamt veröffentlicht Zahlen

By 5. April 2019 April 10th, 2019 No Comments
JurCase Staatsexamen

Ergebnisse der juristischen Staatsprüfungen 2017

Das Bundesjustizamt hat im April 2019 die Ergebnisse der juristischen Staatsprüfungen 2017 veröffentlicht.

7.563 Personen haben das zweite juristische Staatsexamen im Jahr 2017 erfolgreich absolviert und die Prüfung bestanden. Insgesamt haben 8.716 Examenskandidaten das Assessorexamen absolviert. Somit haben 86,8% der Teilnehmer das Examen bestanden. Im Vorjahr 2016 wurden 8.693 Kandidaten geprüft und es haben davon 7.460 Absolventen bestanden (85,8%).

Im Jahr 2017 haben 1.621 Examensschreiber das zweite Staatsexamen mit einem Prädikat, also der Note vollbefriedigend, gut oder sehr gut erreicht. Die Note “sehr gut” wurde dabei von sechs Prüfungskandidaten im ganzen Bundesgebiet erreicht, die Note “gut” erhielten 163 und ein “vollbefriedigend” ist von 1.452 Absolventen erreicht worden.

Das erste Staatsexamen haben im Jahr 2017 9.721 Personen erfolgreich absolviert. 3.174 mal wurde eine Prädikatsnote vergeben. 4.576 Personen haben die Examensnote befriedigend erhalten. 1.971 Examensteilnehmer wurden mit der Note ausreichend bewertet.

Die genaue Verteilung der Noten nach Bundesländern für das erste und zweite Staatsexamen ist in den Tabellen am Ende des Textes dargestellt.

Erfolgreiche Abschlüsse im ersten als auch im zweiten Staatsexamen gestiegen

Die Zahlen der erfolgreichen Abschlüsse sind sowohl im ersten als auch im zweiten Staatsexamen gestiegen. Im ersten Staatsexamen ist die Zahl der erfolgreichen Kandidaten von 9.353 in 2016 auf 9.721 im Jahr 2017 gestiegen. Der Anstieg der erfolgreichen Absolventen im zweiten Staatsexamen entwickelt sich ebenfalls positiv. Die Anzahl steigt von 7.460 im Jahr 2016 auf 7.563 im Jahr 2017.

Studiendauer bundesweit relativ identisch

Die Studiendauer bis zum Bestehen des ersten Staatsexamens liegt bundesweit im Durchschnitt bei 11,1 Semestern. Ausreißer nach unten ist das Bundesland Baden-Württemberg, wo im Durchschnitt das erste Staatsexamen nach 9,9 Semestern absolviert wird. Studierende im Saarland beenden ihr Studium nach 13,8 Semestern und Studierende in Rheinland-Pfalz nach 13,2 Semestern.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 7.411 Rechtsreferendare/-innen eingestellt. Mit 1.630 Neueinstellungen liegt Nordrhein-Westfalen an der Spitze. Im bundesweiten Vergleich liegt Bremen mit 53 eingestellten Rechtsreferendaren/-innen am Ende der Statistik.

Die folgenden Tabellen zeigen eine Übersicht über die Ergebnisse der juristischen Staatsprüfungen in jedem Bundesland. Die Ergebnistabellen sind aufgeteilt in das erste und zweite Staatsexamen.

Notenübersicht der ersten juristischen Prüfung 2017 – 1. Staatsexamen

 

Bundesland Geprüfte Kandidaten Sehr Gut Gut Vollbefriedigend Befriedigend Ausreichend
Baden-Württemberg
1.434
2 (0,1%) 87 (6,1%) 426 (29,7%) 645 (45,0%) 274 (19,1%)
Bayern
2.067
9 (0,4%) 128 (6,2%) 466 (22,5%) 977 (47,3%) 487 (23,6%)
Berlin 652 1 (0,2%) 56 (8,6%) 249 (38,2%)
289 (44,3%)
57 (8,7%)
Brandenburg 298 0 (0,0%) 4 (1,3%) 56 (18,8%) 174 (58,4%) 64 (21,5%)
Bremen 113 0 (0,0%) 2 (1,8%) 37 (32,7%) 57 (50,4%) 17 (15,0%)
Hamburg 466 0 (0,0%)
37 (7,9%)
143 (30,7%)
199 (42,7%)
87 (18,7%)
Hessen
716
2 (0,3%) 40 (5,6%) 196 (27,4%) 361 (50,4%)
117 (16,3%)
Mecklenburg-Vorpommern 102 0 (0,0%) 5 (4,9%)
15 (14,7%)
47 (46,1%) 35 (34,3%)
Niedersachsen 581 0 (0,0%) 23 (4,0%) 166 (28,6%) 315 (54,2%) 77 (13,3%)
Nordrhein-Westfalen
2.007
4 (0,2%) 100 (5,0%) 533 (26,6%) 934 (46,5%) 436 (21,7%)
Rheinland-Pfalz 368 1 (0,3%) 18 (4,9%) 97 (26,4%)
174 (47,3%)
78 (21,2%)
Saarland 118 3 (2,5%) 5 (4,2%) 27 (22,9%) 47 (39,8%) 36 (30,5%)
Sachsen 316 1 (0,3%) 15 (4,7%)
81 (25,6%)
130 (41,1%)
89 (28,2%)
Sachsen-Anhalt 154 0 (0,0%) 13 (8,4%)
50 (32,5%)
69 (44,8%) 22 (14,3%)
Schleswig-Holstein 191 0 (0,0%) 5 (2,6%) 24 (12,6%)
82 (42,9%)
80 (41,9%)
Thüringen 138 1 (0,7%) 11 (8,0%) 35 (25,4%) 76 (55,1%)
15 (10,9%)
Gesamt
9.721
24 (0,2%) 549 (5,6%)
2.601 (26,8%)
4.576 (47,1%)
1.971 (20,3%)

Notenübersicht im Assessorexamen 2017 – 2. Staatsexamen

 

Bundesland Geprüfte Kandidaten Sehr Gut Gut Vollbefriedigend Befriedigend Ausreichend Nicht bestanden
Baden-Württemberg 841 1 (0,1%) 25 (3,0%) 154 (18,3%) 334 (39,7%) 248 (29,5%) 79 (9,4%)
Bayern 1.325 1 (0,1%) 25 (1,9%) 170 (12,8%) 494 (37,3%) 482 (36,4%) 153 (11,5%)
Berlin 920 1 (0,1%) 21 (2,3%) 235 (25,5%) 406 (44,1%) 146 (15,9%) 111 (12,1%)
Brandenburg 224 0 (0,0%) 1 (0,4%) 24 (10,7%) 94 (42,0%) 49 (21,9%) 56 (25,0%)
Bremen 63 0 (0,0%) 0 (0,0%) 13 (20,6%) 20 (31,7%) 15 (23,8%) 15 (23,8%)
Hamburg 361 0 (0,0%) 18 (5,0%) 106 (29,4%) 156 (43,2%) 32 (8,9%) 49 (13,6%)
Hessen 902 0 (0,0%) 9 (1,0%) 137 (15,2%) 381 (42,2%) 289 (32,0%) 86 (9,5%)
Mecklenburg-Vorpommern 58 0 (0,0%) 1 (1,7%) 7 (12,1%) 24 (41,4%) 19 (32,8%) 7 (12,1%)
Niedersachsen 610 1 (0,2%) 5 (0,8%) 99 (16,2%) 267 (43,8%) 155 (25,4%) 83 (13,6%)
Nordrhein-Westfalen 2.225 2 (0,1%) 41 (1,8%) 365 (16,4%) 840 (37,8%) 631 (28,4%) 346 (15,6%)
Rheinland-Pfalz 279 0 (0,0%) 4 (1,4%) 36 (12,9%) 125 (44,8%) 77 (27,6%) 37 (13,3%)
Saarland 106 0 (0,0%) 1 (0,9%) 15 (14,2%) 43 (40,6%) 37 (34,9%) 10 (9,4%)
Sachsen 266 0 (0,0%) 2 (0,8%) 29 (10,9%) 114 (42,9%) 89 (33,5%) 32 (12,0%)
Sachsen-Anhalt 79 0 (0,0%) 2 (2,5%) 6 (7,6%) 31 (39,2%) 34 (43,0%) 6 (7,6%)
Schleswig-Holstein 349 0 (0,0%) 5 (1,4%) 40 (11,5%) 132 (37,8%) 100 (28,7%) 72 (20,6%)
Thüringen 108 0 (0,0%) 3 (2,8%) 16 (14,8%) 51 (47,2%) 27 (25,0%) 11 (10,2%)
Gesamt 8.716 6 (0,1%) 163 (1,9%) 1.425 (16,7%) 3.512 (40,3%) 2.430 (27,9%) 1.153 (13,2%)

Quelle: Bundesamt für Justiz

Über die Art der Klausuren und die Gewichtung der in der zweiten juristischen Prüfung zu erbringenden Leistung findest du hier alle Informationen zur schriftlichen Prüfung. Alle Informationen zur Gewichtung der Mündlichen Prüfung sind hier zu finden.

kommentare-mieten-nordrhein-westalen-staatsexamen-jurcase

JurCase Mietangebot für das 2. Staatsexamen

Für alle Bundesländer bietet JurCase die zugelassenen Hilfsmittel auf Basis der Prüfungsordnung der jeweiligen Bundesländer zur Miete an. Du kannst je nach Bedarf nur die Examenskommentare, nur die Gesetzestexte oder das Kombi-Paket mit allen Kommentaren und Gesetzestexten bei JurCase mieten.

Über das JurCase Mietangebot informieren.

Profitiert als AG von den JurCase AG-Rabatten. Wir bieten bei Gruppenbestellungen attraktive Sonderkonditionen für unsere JurCase Mietprodukte an. Ganz gleich, ob die AG nur Kommentare oder Kommentare und Gesetzestexte für das zweite Staatsexamen mieten möchte.