KlausurhelferRepetitoriumStaatsexamen

Examensvorbereitung: Turnuswiederholungen Öffentliches Recht

Examensvorbereitung_Jura Intensiv_Turnuswiederholung_Öffentliches Recht_FB

Examensvorbereitung: Turnuswiederholung Öffentliches Recht

Mit regelmäßiger Wiederholung zum Examenserfolg

Wiederholung ist ein wahnsinnig wichtiger Baustein der Examensvorbereitung. Man kann so viel lernen, wie man möchte – aber das Erlernte muss auch in das Langzeitgedächtnis. Und das erreicht man am Besten mit einer regelmäßigen Wiederholung der einzelnen Themengebiete. Während es anfangs viel Zeit kostet, wird es nach einer Weile immer leichter und es motiviert zusätzlich festzustellen, dass tatsächlich etwas hängen geblieben ist.

1. Priorität: Wiederholung jeden Monat

  • Verwaltungsprozessrecht:

    • Zulässigkeits- und Begründetheitsschema der Anfechtungs-, Verpflichtungs-, Fortsetzungsfeststellungs-, Feststellungs- und allg. Leistungsklage.
    • Zulässigkeits- und Begründetheitsschema des vorläufigen Rechtsschutzes (§§ 80 V, 80a, 123 VwGO).
    • Zulässigkeits- und Begründetheitsschema des Widerspruchs (§ 68 I 1 VwGO)
  •  Verfassungsprozessrecht:

    • Zulässigkeits- und Begründetheitsschema der Verfassungsbeschwerde (Art. 93 I Nr. 4aGG), des Organstreits (Art. 93 I Nr. 1 GG), der abstrakten Normenkontrolle (Art. 93 I Nr. 2 GG), der konkreten Normenkontrolle (Art. 100 I GG) und des Bund-Länder-Streits (Art. 93 I Nr. 3 GG).

2. Priorität: Wiederholung mindestens jeden 2. Monat

  • Grundrechte:

    • Schutzbereiche (insbesondere Art. 2 I, 3, 4 I,II, 5 I 1 1. Fall, I 2 1. Fall, III 1 1. Fall, 8 I, 12 I, 13 I GG), verfassungsrechtliche Rechtfertigung (insbesondere Einteilung der Schranken, Herleitung und Prüfung der verfassungsimmanenten Schranken).
  • Verwaltungsrecht AT:

    • Aufhebung eines VA gem. §§ 48, 49 VwVfG (insbesondere Systematik des § 48 VwVfG), Heilungsmöglichkeit des § 45 VwVfG, § 46 VwVfG, ö.-r. Vertrag, §§ 54 ff. VwVfG (insbesondere Prüfungsaufbau und Voraussetzungen des § 59 I VwVfG), isolierte Anfechtung von Nebenbestimmungen, reformatio in peius.
  • POR:

    • Rechtmäßigkeitsprüfung einer Polizeiverfügung, eines Leistungsbescheides und einer Gefahrenabwehrverordnung

3. Priorität: Wiederholung mindestens jeden 3. Monat

  • Kommunalrecht:

    • Selbstverwaltungsgarantie, Gemeindeorgane und deren Zuständigkeiten, Kommunalverfassungsstreit, Bürgerbegehren, Kommunalaufsicht, wirtschaftliche Betätigung der Gemeinde sowie Zugang zu öffentlichen Einrichtungen.
  • Baurecht:

    • Anfechtbarkeit eines B-Plans (konkrete Normenkontrolle gem. § 47 VwGO, Prüfung einer Satzung), Rechtmäßigkeit bzw. Anspruch auf Erlass einer Baugenehmigung, Nachbarschutz im Baurecht (insbesondere § 80a VwGO), Eingriffsbefugnisse der Baugenehmigungsbehörde.

4. Priorität: Wiederholung mindestens jeden 4. Monat

  • Staatsorganisationsrecht:

    • Staatsorgane und deren Zuständigkeiten, Gesetzgebungskompetenzen und -verfahren, Wahlsystem, Untersuchungsausschüsse, Auslandseinsätze der BW, völkerrechtliche Verträge.
  • Staatshaftungsrecht:

    • Art. 14 GG (insbesondere Abgrenzung Enteignung von Inhalts- und Schrankenbestimmung), Entschädigungsansprüche nach dem POR, enteignungsgleicher und enteignender Eingriff, Amtshaftung (insbesondere Drittbezogenheit der Amtspflicht), FBA, ö.-r. Erstattungsanspruch, ö.-r. Unterlassungsanspruch.
  • Europarecht:

    • Rechtsquellen und Organe der EU, Verhältnis nationales Recht zum Europarecht („Solange“), Rechtsschutzverfahren vor dem EuGH (insbesondere Vorabentscheidungs- und Vertragsverletzungsverfahren, Nichtigkeitsklage), Grundfreiheiten (insbesondere Prüfungsaufbau), Einfluss des Europarechts auf das nationale Recht, unionsrechtlicher Staatshaftungsanspruch.

Für eine knackige Wiederholung zwischendurch eignen sich die Crashkurs-Skripte hervorragend. Sie fassen examensrelevantes Wissen so kurz wie nur möglich und gleichzeitig in gebotener Ausführlichkeit zusammen. Besonders praktisch und informativ ist dabei die unmittelbar in das Skript eingearbeitete Auswertung der Rechtsprechung, wodurch du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst.

Im Öffentlichen Recht sticht besonders bevor, dass die Crashkurs-Skripte in 14 verschiedenen Landesversionen erhältlich sind und somit für jeden Studenten/Referendar das länderspezifische Recht aufbereitet dargestellt wird.

JURCASE MIETANGEBOT FÜR DEIN
2. STAATSEXAMEN

Jetzt mieten statt kaufen!

Für alle Bundesländer bietet JurCase die zugelassenen Hilfsmittel auf Basis der Prüfungsordnung der jeweiligen Bundesländer zur Miete an. Du kannst je nach Bedarf nur die Examenskommentare, nur die Gesetzestexte oder das Kombi-Paket mit allen Kommentaren und Gesetzestexten bei JurCase mieten.

Profitiert als AG von den JurCase AG-Rabatten: Wir bieten bei Gruppenbestellungen attraktive Sonderkonditionen für unsere JurCase Mietprodukte an.