Skip to main content
Gewusst

Erfolgreich Jura studieren – Finde dein Warum!

By 23. Juni 2020April 12th, 2022No Comments
Gewusst

Erfolgreich Jura studieren – Finde dein Warum!

Motivation ist ein Muss

Für ein langes Studium wie Jura braucht man die richtige Motivation. Wer Jura bis zum Staatsexamen studiert, ist damit in der Regel mindestens zehn Semester, also 5 Jahre, beschäftigt. Danach schließt sich das Referendariat an (2 Jahre) bis man in einem juristischen Beruf arbeiten kann. Um diese lange Zeit motiviert zu überstehen, braucht man zweifellos einen inneren Antrieb.

Motivation zum Studium

Die Entscheidungsgründe für ein Jurastudium sind unendlich vielfältig. Sie reichen von „ich wusste nichts anderes“ über „ich will es einfach mal ausprobieren“ bis zu „alle in meiner Familie haben Jura studiert“. Das sind alles legitime Gründe für das Jurastudium. Es ist eine Motivation, sich zu bewerben, sich einzuschreiben und anzufangen. Aber spätestens nach einem oder zwei Semestern reicht das nicht mehr aus. Du brauchst deinen eigenen Grund, um weiterzumachen. Ich wusste bis zu meinem ersten Tag an der Uni nicht, dass es in drei Rechtsgebiete aufgeteilt sein wird: Zivilrecht, Öffentliches Recht und Strafrecht.

Ehrlich gesagt, habe ich das alles auch in den ersten beiden Semestern nicht wirklich verstanden. Bis zu meinem ersten Praktikum. Es war das Gerichtspraktikum. Dort habe ich gesehen, warum wir Recht und Gesetze brauchen. Um Menschen zu schützen. Um Ordnung in unserem täglichen Zusammenleben zu schaffen. Um die Republik und den Rechtsstaat am Laufen zu halten. Man sagt, die besten Geschichten schreibt das Leben und wer schon einmal längere Zeit im Gericht verbracht hat, kann das bestätigen. Es braucht eine gut funktionierende Justiz, damit die Menschen zum Gericht kommen und keine Selbstjustiz verüben. Es braucht Regelungen rund um den Aufbau des Staates, damit er funktioniert und die Demokratie erhalten wird. Es braucht Regelungen im Privatrecht, damit die Wirtschaft funktioniert. Mich hat diese Erfahrung bei Gericht unheimlich demütig werden lassen. Sie hat mich auch fasziniert. Mein Warum? Ich möchte Menschen helfen, Probleme auf dem Rechtsweg zu lösen, sodass ihnen Gerechtigkeit zu Teil wird.  Für mich persönlich bezieht sich das vor allem auf das Zivilrecht, da es mein Herzensrechtsgebiet ist. Jeden Tag passieren uns kleinere oder größere Ungerechtigkeiten, die manchmal einer anwaltlichen Lösung bedürfen!

Manch anderer möchte vielleicht zur Staatsanwaltschaft, um das Leben für uns alle sicherer zu machen und Straftaten zu verfolgen. Oder eine andere möchte Richter*in werden. Objektive Entscheidungen für Menschen treffen, ihnen eine zufriedenstellende Hilfe geben.

Das Jurastudium bringt aber nicht nur Zugang zur Justiz, höheren Verwaltung oder Rechtsanwaltschaft, sondern auch zu zahlreichen Jobs in Politik und Wirtschaft. Wer einmal die Augen offen hält, wird feststellen, dass Menschen mit einem Jurastudium in den unterschiedlichsten Berufen anzutreffen sind.

Du musst nicht im ersten Semester wissen, in welchem Job du arbeiten möchtest. Dir müssen auch nicht alle Rechtsgebiete Freude bereiten. Nur eine Motivation, die brauchst du schnellstmöglich!

Antrieb zum Staatsexamen

„Entweder du brennst für Jura, oder Jura verbrennt dich.“ Das ist eine Weisheit, die dich durch das Staatsexamen bringen wird. Spätestens hier hört der Spaß wirklich auf. Niemand studiert in diesem Stadium mehr Jura „nur so nebenbei“ oder um es mal zu testen. Wer das Staatsexamen in Angriff nimmt, meint es wirklich ernst. Du hast zu diesem Zeitpunkt bereits alle Praktika absolviert und nun vielleicht schon einen konkreten Berufswunsch. Damit kommt auch der Antrieb: soll es die Justiz werden, gilt es eine Mindestpunktzahl zu erreichen. Alle streben natürlich nach der goldenen 9. Neun Punkte oder mehr, vollbefriedigend, damit steht dir die juristische Welt offen.

Nun, die Wahrheit ist: mit jeder Note steht dir die Welt offen. Der Bedarf an Jurist*innen ist enorm, längst sind die starren Notenanforderungen überholt. Zwar haben die meisten Länder noch Anforderungen, diese sind jedoch in der Regel stark gesunken und man kann auch durch ein gutes zweites Staatsexamen noch einiges herausholen.

Ich möchte dir das Studium nicht madig reden. Allerdings ist es wohl so, dass viele Absolvent*innen sagen: Jura ist toll, ich würde es aber nicht noch mal studieren wollen! Am Ende ist es Mittel zum Zweck, deinen Traumberuf zu erreichen. Allerdings ist die Examensvorbereitung ein zermürbender Marathon. Es ist lang, es ist einsam und es ist trocken. Wenn du nun dein „Warum“ verlierst, dann wirst du es kaum durchhalten. Natürlich gehört zu einer erfolgreicher Examensvorbereitung noch viel mehr dazu. Aber dich motivieren, dass musst du selbst tun. Schreib dir doch deinen Antrieb auf und häng dir ein Plakat über deinen Schreibtisch. Es wird dir helfen, durchzuhalten bis zum Schluss.

Darum brauchst du dein Warum

Egal ob du dich von berühmten Jurist*innen inspirieren lässt, einen bestimmten Berufswunsch hast oder einen völlig anderen Grund, um dein Jurastudium zu absolvieren; halte daran fest. Dein Warum ist deine Motivation, dein Antrieb und deine Power. Dieses Warum kann sich auch durchaus ändern. Wenn du nicht genau weißt, was eigentlich dein Antrieb ist, dann frag doch mal dein Umfeld, warum sie dich für eine/n gute/n Jurist*in halten. Vielleicht findest du dort Antworten oder Inspirationen. Am Ende zählt nur, dass du einen Grund hast, warum du Jura liebst, denn das wird dich auch durch schwere Zeiten bringen.

JURCASE MIETANGEBOT FÜR DEIN
STAATSEXAMEN

Jetzt mieten statt kaufen!

Für alle Bundesländer bietet JurCase die zugelassenen Hilfsmittel auf Basis der Prüfungsordnung der jeweiligen Bundesländer zur Miete an. Du kannst je nach Bedarf nur die Examenskommentare, nur die Gesetzestexte oder das Kombi-Paket mit allen Kommentaren und Gesetzestexten bei JurCase mieten.

Profitiert als AG von den JurCase AG-Rabatten: Wir bieten bei Gruppenbestellungen attraktive Sonderkonditionen für unsere JurCase Mietprodukte an.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Beitragsautor:

Lisa-Marie Schuchardt

Lisa-Marie Schuchardt

Lisa-Marie absolvierte nach ihrem Jurastudium ein Auslandsstudium in Aberdeen für den Master of Laws (LL.M.). Zu Beginn ihrer Tätigkeit bei uns schrieb sie hauptsächlich über das Studium. Im Anschluss dessen berichtete sie von ihrem Masterstudium. Außerdem leistete sie einen maßgeblichen Beitrag für unsere #Gewusst-Reihe.

Alle Beiträge von Lisa-Marie Schuchardt ansehen