ReferendariatStaatsexamenStudium

Ergebnisse der juristischen Staatsprüfungen 2018 – Bundesjustizamt veröffentlicht Zahlen

JurCase Staatsexamen

Ergebnisse der juristischen Staatsprüfungen 2018

Zahl erfolgreicher Juraabsolventen 2018 auf konstant hohem Niveau – Anteil der Frauen liegt bei über 58 Prozent

Das Bundesjustizamt hat im April 2020 die Ergebnisse der juristischen Staatsprüfungen 2018 veröffentlicht.

Das Studium der Rechtswissenschaften endet mit einer zweigeteilten Prüfung, die aus einer von den Universitäten abgenommenen Schwerpunktbereichsprüfung und der von den Justizprüfungsämtern der Länder durchgeführten staatlichen Pflichtfachprüfung besteht. Die Prüfungsgesamtnote für diese „Erste Juristische Prüfung“ errechnet sich aus beiden Prüfungsteilen.

2018 haben 9.338 Studierende nach durchschnittlich 11,6 Semestern erfolgreich die Erste Juristische Prüfung absolviert. Dies stellt gegenüber dem Höchststand im Jahr 2017 (9.721) lediglich einen leichten Rückgang dar. Mit 58,1 Prozent liegt der Anteil der Frauen dabei auf dem Niveau der vergangenen fünf Jahre (56,5 bis 58,5 Prozent). Die Bestnote „sehr gut“ wurde von lediglich 0,3 Prozent aller Geprüften erzielt.

Um die Befähigung zum Richteramt zu erwerben, sind der erfolgreiche Abschluss des rechtswissenschaftlichen Studiums und daran anschließend das Absolvieren des 24-monatigen juristischen Vorbereitungsdienstes (Referendariat) erforderlich. Das Referendariat wird durch die „Zweite Juristische Staatsprüfung“ abgeschlossen.

Die Zweite Juristische Staatsprüfung wurde 2018 von insgesamt 8.974 Personen abgelegt, davon waren 7.829 Kandidaten erfolgreich, 1.145 haben nicht bestanden. Die Anzahl derer, die bestanden haben, entspricht, wie bereits in den Vorjahren, einem Anteil von über 85 Prozent aller Geprüften. Der Anteil der Frauen ist noch einmal geringfügig auf 57,0 Prozent (2017: 56,8 Prozent) gestiegen und liegt damit in etwa auf dem Niveau der Ersten Juristischen Prüfung. Die Bestnote „sehr gut“ ist in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung mit 0,1 Prozent noch seltener als in der ersten Prüfung.

Im Jahr 2018 haben 1.753 Examensschreiber das zweite Staatsexamen mit einem Prädikat, also der Note vollbefriedigend, gut oder sehr gut erreicht. Die Note “sehr gut” wurde dabei von 9 Prüfungskandidaten im ganzen Bundesgebiet erreicht, die Note “gut” erhielten 183 und ein “vollbefriedigend” ist von 1.561 Absolventen erreicht worden.

Die genaue Verteilung der Noten nach Bundesländern für das erste und zweite Staatsexamen ist in den Tabellen am Ende des Textes dargestellt.

Notenübersicht der ersten juristischen Prüfung 2018 – 1. Staatsexamen

 

Bundesland Erfolgreiche Kandidaten Sehr gut Gut Voll befriedigend Befriedigend Ausreichend
Baden-Württemberg 1.447 4 0,3% 91 6,3% 448 31,0% 638 44,1% 266 18,4%
Bayern 1.995 11 0,6% 134 6,7% 510 25,6% 943 47,3% 397 19,9%
Berlin 652 2 0,3% 50 7,7% 235 36,0% 297 45,6% 68 10,4%
Brandenburg 242 0 0,0% 3 1,2% 58 24,0% 143 59,1% 38 15,7%
Bremen 107 1 0,9% 3 2,8% 21 19,6% 56 52,3% 26 24,3%
Hamburg 486 1 0,2% 40 8,2% 161 33,1% 197 40,5% 87 17,9%
Hessen 708 2 0,3% 35 4,9% 208 29,4% 345 48,7% 118 16,7%
Mecklenburg-Vorpommern 60 0 0,0% 2 3,3% 9 15,0% 30 50,0% 19 31,7%
Niedersachsen 631 0 0,0% 33 5,2% 178 28,2% 333 52,8% 87 13,8%
Nordrhein-Westfalen 1.763 1 0,1% 118 6,7% 489 27,7% 778 44,1% 377 21,4%
Rheinland-Pfalz 442 0 0,0% 26 5,9% 113 25,6% 206 46,6% 97 21,9%
Saarland 104 1 1,0% 2 1,9% 29 27,9% 48 46,2% 24 23,1%
Sachsen 264 0 0,0% 15 5,7% 55 20,8% 105 39,8% 89 33,7%
Sachsen-Anhalt 188 0 0,0% 18 9,6% 66 35,1% 83 44,1% 21 11,2%
Schleswig-Holstein 161 0 0,0% 1 0,6% 42 26,1% 92 57,1% 26 16,1%
Thüringen 88 1 1,1% 3 3,4% 26 29,5% 48 54,5% 10 11,4%
Zusammen 9.338 24 0,3% 574 6,1% 2.648 28,4% 4.342 46,5% 1.750 18,7%

Notenübersicht im Assessorexamen 2018 – 2. Staatsexamen

 

Bundesland Geprüfte Kandidaten Sehr gut Gut Voll befriedigend Befriedigend Ausreichend Nicht bestanden
Baden-Württemberg 928 2 0,2% 14 1,5% 161 17,3% 378 40,7% 297 32,0% 76 8,2%
Bayern 1.666 3 0,2% 41 2,5% 251 15,1% 623 37,4% 521 31,3% 227 13,6%
Berlin 804 0 0,0% 22 2,7% 208 25,9% 358 44,5% 112 13,9% 104 12,9%
Brandenburg 229 0 0,0% 0 0,0% 24 10,5% 97 42,4% 57 24,9% 51 22,3%
Bremen 57 0 0,0% 2 3,5% 16 28,1% 20 35,1% 8 14,0% 11 19,3%
Hamburg 318 0 0,0% 20 6,3% 114 35,8% 138 43,4% 29 9,1% 17 5,3%
Hessen 903 0 0,0% 10 1,1% 136 15,1% 382 42,3% 302 33,4% 73 8,1%
Mecklenburg-Vorpommern 44 0 0,0% 1 2,3% 6 13,6% 17 38,6% 15 34,1% 5 11,4%
Niedersachsen 575 0 0,0% 10 1,7% 98 17,0% 288 50,1% 116 20,2% 63 11,0%
Nordrhein-Westfalen 2.265 3 0,1% 40 1,8% 365 16,1% 868 38,3% 617 27,2% 372 16,4%
Rheinland-Pfalz 314 0 0,0% 9 2,9% 61 19,4% 114 36,3% 97 30,9% 33 10,5%
Saarland 83 0 0,0% 2 2,4% 15 18,1% 37 44,6% 21 25,3% 8 9,6%
Sachsen 286 0 0,0% 5 1,7% 37 12,9% 106 37,1% 115 40,2% 23 8,0%
Sachsen-Anhalt 63 0 0,0% 0 0,0% 9 14,3% 31 49,2% 15 23,8% 8 12,7%
Schleswig-Holstein 371 0 0,0% 7 1,9% 46 12,4% 136 36,7% 113 30,5% 69 18,6%
Thüringen 68 1 1,5% 0 0,0% 14 20,6% 29 42,6% 19 27,9% 5 7,4%
Zusammen 8.974 9 0,1% 183 2,0% 1.561 17,4% 3.622 40,4% 2.454 27,3% 1.145 12,8%

Quelle: Bundesamt für Justiz

Über die Art der Klausuren und die Gewichtung der in der zweiten juristischen Prüfung zu erbringenden Leistung findest du hier alle Informationen zur schriftlichen Prüfung. Alle Informationen zur Gewichtung der Mündlichen Prüfung sind hier zu finden.

JURCASE MIETANGEBOT FÜR DEIN
STAATSEXAMEN

Jetzt mieten statt kaufen!

Für alle Bundesländer bietet JurCase die zugelassenen Hilfsmittel auf Basis der Prüfungsordnung der jeweiligen Bundesländer zur Miete an. Du kannst je nach Bedarf nur die Examenskommentare, nur die Gesetzestexte oder das Kombi-Paket mit allen Kommentaren und Gesetzestexten bei JurCase mieten.

Profitiert als AG von den JurCase AG-Rabatten: Wir bieten bei Gruppenbestellungen attraktive Sonderkonditionen für unsere JurCase Mietprodukte an.