Skip to main content
examensrelevantGewusstKarrierestartReferendariat

Assessor Juris – Der Leitfaden für deine juristische Ausbildung und den Karrierestart (Ausgabe 5, 2/2023)

By 30. November 2023No Comments

Dein Leitfaden für die juristische Ausbildung und den Karrierestart ist nun endlich erhältlich!

Wir freuen uns, dir die nun fünfte Ausgabe unseres Digitalmagazins Assessor Juris – Der Leitfaden für deine juristische Ausbildung und den Karrierestart (2/2023) präsentieren zu können.

Assessor Juris verbindet das Beste von JurCase und ist damit der ultimative Leitfaden zum juristischen Vorbereitungsdienst und dem Karrierestart. Dieses Magazin ist nicht nur für Rechtsreferendar:innen relevant, sondern auch für Karriereeinsteiger:innen und Jurastudierende im fortgeschrittenen Studium (vor allem, wenn diese kurz vor deren Examensprüfungen stehen).

Assessor Juris erscheint als Digitalmagazin im PDF-Format und ist natürlich kostenlos als Download erhältlich!

Hier mehr erfahren!

Das erwartet dich in Assessor Juris (Ausgabe 5, 2/2023)

Unsere Rubriken #Referendariat, #Gewusst, #Examensrelevant und #Karrierestart unterstützen dich von der Bewerbung zum Referendariat über deine Examensvorbereitung bis hin zu deinem gelungenen Karrierebeginn.

#Referendariat

In dieser Rubrik erhältst du wertvolle Einblicke rund um den juristischen Vorbereitungsdienst. Dazu bedienen wir uns vor allem bei unseren etablierten und informativen Erfahrungsberichten zu verschiedenen Themen in den einzelnen Stationen. Es ist unser Ziel, dass du aus den Erfahrungen anderer lernst.

1) Die Zivilrechtsstation: Die Beweisaufnahme in der Übersicht
Für die meisten ist die Beweisaufnahme vor einem Zivilgericht ein wahres Highlight, denn hier besteht die Möglichkeit, erstmals selbst die Leitung zu übernehmen und das erlernte juristische Wissen in der Praxis anzuwenden. Damit die erste zivilrechtliche Zeugenvernehmung jedoch kein Desaster wird, solltest du unbedingt unseren Leitfaden Beweisaufnahme lesen, der von unserem Gastautor Dennis bereitgestellt wurde.

2) Die Strafrechtsstation: Anklageschrift erfolgreich gestalten – Fehler erkennen und vermeiden
Die Anklageschrift ist oft Bestandteil des Zweiten Staatsexamens. Sie muss, sowohl in der Einzelausbildung als auch im Staatsexamen nicht nur inhaltlich überzeugen, sondern auch formalen Ansprüchen genügen. Unsere Redakteurinnen Flavia und Jesina geben deshalb Einblicke, Tipps und Tricks, wie man eine Anklageschrift erfolgreich meistert.

3) Die Verwaltungsstation: Die ersten Wochen – Einführungswoche und mehr
In diesem Beitrag beleuchten wir zunächst Allgemeines zur Einführung sowie die zweiwöchige Einführungsveranstaltung, die unsere Redakteurin Svenja durchlaufen hat. Im Anschluss berichtet unsere Redakteurin Mona berichtet ihren Erfahrungen. Unsere Redakteurin Flavia widmet sich in ihrem Erfahrungsbericht der Einführungswoche, gibt darüber hinaus aber auch Einblicke in die ersten Wochen danach, konkret zur Regelarbeitsgemeinschaft und zur Einzelausbildung.

4) Die Anwaltsstation: Das Mandat als anwaltlicher Arbeitsalltag
Im ersten Teil dieses Beitrag werfen wir einen detaillierten Blick auf den Aufbau eines Mandats, aufbereitet durch unseren Redakteur Sinan. Im zweiten Teil richten wir den Fokus auf den Arbeitsalltag von Referendar:innen in einer Kanzlei, wobei auch ein kleiner Blick auf die Examensvorbereitung geworfen wird.  Einblicke hierzu geben unsere Redakteur:innen Regina und Sebastian.

5) Die Unterhaltsbeihilfe in deinem Bundesland – aktuelle Zahlen

#Examensrelevant

Hier bieten wir dir alles zum Thema (Zweites) Staatsexamen. In Kooperation mit der Kanzlei HLB Schumacher Hallermann präsentieren wir dir deshalb wieder vier examensrelevante Fälle, die seitens JurCase exklusiv nur im Magazin erhältlich sein werden. Wir danken insbesondere Herrn Rechtsanwalt Dr. Lennart Brüggemann für die uns zur Verfügung gestellten Fälle aus seinem Projekt „Entscheidung des Monats“.

1) Fall 1: 3, 2, 1… Schiffe im Eigentum (BGB AT und Schuldrecht)
In diesem zivilrechtlichen Fall geht es um eBay und AGB, konkret um die Online-Versteigerung eines Ausflugsschiffes. eBay-Auktionen verlieren in der juristischen Prüfung weder an Aktualität noch an Beliebtheit.

2) Fall 2: Für Käse ins Kittchen (Strafrecht)
Die Bereiche „Täterschaft & Teilnahme“, „Irrtümer“ sowie der „Versuch“ sind beliebter Prüfungsstoff. Ebenso sicher sollten konkurrenzrechtliche Fragestellungen beherrscht werden, da sie entscheidend für die Prüfungsreihenfolge und Klausurtaktik sind. Den zweithäufigsten Themenkomplex stellen sodann bereits die Eigentums- und Vermögensdelikte. All das gibt es kombiniert in diesem Fall.

3) Fall 3: Campen für eine bessere Welt (Versammlungsrecht)
In diesem Fall geht es im Kern um Beschränkungen eines Protestcamps anlässlich des G20-Gipfeltreffens am Altonaer Volkspark im Jahr 2017. Im dogmatischen Teil dieses Beitrags geht es um das unbedingten Basiswissen, das für einen bravourösen Einstieg und eine sinnvolle Gliederung einer versammlungsrechtlichen Klausur unerlässlich ist.

4) Fall 4: Manege frei für das Kommunalrecht (Kommunalrecht)
Hierbei geht es um einen Zirkusveranstalter, der bei der zuständigen Behörde die Zulassung zu einem kommunalen Veranstaltungsplatz beantragte. Das Vorhaben entwickelte sich zur öffentlich-rechtlichen Odyssee, als die Antragsgegnerin den Antrag ablehnte. Sie verwies in ihrer Begründung auf einen Gemeinderatsbeschluss. Es geht mithin um den wichtigen kommunalrechtlichen Zulassungsanspruch zu öffentlichen Einrichtungen.

5) Unsere #examensrelevanten Fälle des Monats im Jahr 2023
In Kooperation mit Jura Intensiv  präsentieren wir dir monatlich den #examensrelevanten Fall des Monats. Dieser bietet einen Sachverhalt mit Fragestellung, sodass der Fall eigenständig gelöst werden kann. Die hier präsentierten Lösungen enthalten in aller Regel auch weiterführende Hinweise für eine optimale Examensvorbereitung. In dieser Übersicht findest du alle Fälle des Monats im Jahr 2023 auf einem Blick, da diese auch 2024 noch Examensrelevanz haben dürfen.

#Gewusst

In dieser Rubrik an findest du nützliche Insights u.a. zur aktuellen Rechtsprechung aus dem Zivil-, dem Straf- und dem Öffentlichen Recht bekommst. Sie befasst sich zudem mit weiteren wichtigen Themen.

1) Rechtsprechung im Verwaltungsrecht: Wirksame Zustellung an RA auch ohne Vollmachtsvorlage
(seitens JurCase exklusiv nur im Magazin erhältlich)
In Kooperation mit Alpmann Schmidt präsentieren wir dir seit Juli 2023 die Rechtsprechung des Monats. Hierbei handelt es sich um examensrelevante Rechtsprechung, die dir von etablierten Praktiker:innen vorgestellt wird. In diesem Fall stellt das Verwaltungsgericht dem Rechtsamt die im Beitrag vorzufindende Klageschrift zu. Es ist eine Klageerwiderung anzufertigen. Die hier präsentierte Lösung enthält zudem weiterführende Hinweise für eine optimale Examensvorbereitung.

2) Rechtsprechung im Strafrecht: Der Rücktritt im Strafrecht – wann handelt der Einzeltäter eigentlich freiwillig?
(exklusiv vorerst nur im Magazin erhältlich)
In diesem Beitrag stellt dir Syndikusanwältin Katharina Bohn (LL.M.) einen aktuellen Beschluss des BGH zur Freiwilligkeit beim Rücktritt vor. Der Rücktritt ist ein Klassiker in Strafrechtsklausuren, der in fast jedem Ersten und Zweiten Staatsexamen Teil der Prüfung ist. Deshalb gibt sie dir nicht nur Hinweise für die Klausur, sondern stellt in einem kurzen Exkurs die Top 3 Probleme beim Rücktritt vor.

3) Rechtsprechung im Zivilrecht: Das zivilrechtliche Nachbarschaftsverhältnis – endlich eine Entscheidung zu § 281 BGB
(exklusiv vorerst nur im Magazin erhältlich)
In diesem Beitrag stellt dir Syndikusanwältin Katharina Bohn (LL.M.) ein aktuelles Urteil vom BGH zu § 281 BGB im Zusammenhang mit Nachbarschaftsstreitigkeiten vor. Das zivilrechtliche Nachbarschaftsverhältnis weist in beiden Staatsexamina eine erhebliche Examensrelevanz auf. Deshalb gibt sie nicht nur Tipps zur Nacharbeit, sondern stellt in einem kurzen Exkurs die Top 3 Probleme im zivilrechtlichen Nachbarschaftsstreit vor.

4) #HierZucktDasPrüfungsamt im Zivil-, Straf- und Öffentlichen Recht
(exklusiv vorerst nur im Magazin erhältlich)
In Kooperation mit RiOLG Dr. Janko Büßer, VRiLG Dr. Nils Godendorff und RiVG Dr. David Stadermann präsentieren wir dir Rechtsprechung, von der du einmal gehört haben solltest, da sie das Prüfungsamt vor Freude zum Zucken bringt. Exklusiv in diesem Magazin gibt es die Dezember-Beiträge vorab. Konkret geht es um einen Rückzahlungsanspruch der Bank bei irrtümlicher Überweisung und § 241a BGB, um einen Schraubendreher, der nicht nur dreht, sondern als Tatwerkzeug auch die Unterkante hebt, sowie um Voraussagen, die man unbedingt vermeiden sollte, besonders solche über die Zukunft – nicht aber im Gewerberecht.

5) Im Referendariat lohnt sich die Steuererklärung besonders!
Gastautor Dr. Tim Walter ist Rechtsanwalt bei der Partnerschaft Streck Mack Schwedhelm mbB in München, die auf sämtliche Fragen des Steuerrechts spezialisiert ist. Er gibt deshalb nützliche Insights zur Steuererklärung im Referendariat, vor allem zur Frage „Welches steuerliche Optimierungspotential besteht für Referendar:innen?“

#Karrierestart

Mit dem Erwerb des Titels „Assessor Juris“ und dem damit zusammenhängenden Abschluss der juristischen Ausbildung geht es in den #Karrierestart. In dieser Rubrik findest du hilfreiche Tipps und Tricks von Praktiker:innen zum Karriereeinstieg.

1) Im Interview mit Rechtsanwalt Dr. Heimberg (Weisner Partner) über seine Tätigkeit in einer Corporate-Boutique
(exklusiv vorerst nur im Magazin erhältlich)
In diesem Interview erhältst du tiefgreifende Einblicke in die Tätigkeitsschwerpunkte der Rechtsgebiete Corporate Law (inklusive M&A), Commercial Law sowie Litigation und strategische Konfliktlösung. Der Tätigkeitsschwerpunkt bei Weisner Partner liegt bei mittelständischen Unternehmen, was besondere Herausforderungen mit sich bringt.

2) Als Nachwuchsjurist:in zum neuen Job dank Personal Branding und Networking
(exklusiv vorerst nur im Magazin erhältlich)
In diesem Beitrag von Rechtsanwältin Dr. Anja Schäfer, Karrierementorin für Jurist:innen erhältst du verschiedene Tipps zu den Themen Personal Branding und Networking. Der Aufbau und die Pflege einer eigenen Personal Brand sowie eines guten Netzwerks unterstützt dich dabei, dein persönliches Ziel zu erreichen – sei es dein Karrierestart oder eine berufliche Weiterentwicklung, etwa durch die Übernahme neuer Aufgaben oder gar mittels eines Wechsels des Arbeitsfelds.

3)Examen geschrieben – und jetzt?
(exklusiv vorerst nur im Magazin erhältlich)
In diesem Gastbeitrag von Philipp Mollenhauer (Staatsexamen Plan B) erhältst du nützliche Insights, wie es nach den schriftlichen Prüfungen im Zweiten Staatsexamen mit dem Berufseinstieg weitergehen kann, ob es sich lohnt, einen LL.M. oder eine Promotion einzuschieben, sowie welche Möglichkeiten bestehen, wenn es mit dem Zweiten Staatsexamen und den sich daraus eröffnenden Berufsfeldern nicht geklappt hat.

4) Im Interview mit Rechtsanwältin Dr. Conradi (Ogleetree Deakins) über das kollektive Arbeitsrecht
Praktiker:innen stellen vor: Das kollektive Arbeitsrecht in der anwaltlichen Praxis – Arbeit mit Betriebsräten, Restrukturierung von Unternehmen u.v.m. In dieser Beitragsreihe erhältst du Einblicke von erfahrenen Praktiker:inen renommierter Kanzleien zu einem bestimmten Rechtsgebiet. Im Anschluss des Interviews erfährst du zudem, welche Karrieremöglichkeiten du in diesem Rechtsgebiet hast und welche besonderen Kenntnisse du mitbringen solltest.

5) Geldwäscheprävention und Registrierungspflicht: Was (angehende) Rechtsanwält:innen wissen müssen
Am 09.07.2018 ist die 5. EU-Geldwäscherichtlinie in Kraft getreten. Diese sieht für eine gelungene Geldwäscheprävention eine Registrierungspflicht für Rechtsanwält:innen vor. Unser Redaktionsleiter, Rechtsassessor Sebastian M. Klingenberg, berichtet dir, was (angehende) Rechtsanwält:innen wissen müssen.

Wir wünschen dir viel Spaß mit dieser fünften Ausgabe von Assessor Juris und viel Erfolg während deines juristischen Vorbereitungsdienstes. Wir hoffen, dich mit den für dieses Digitalmagazin ausgewählten Beiträgen dabei unterstützen zu können.

Hier kostenlos downloaden!

Unser juristisches Magazin Assessor Juris ist kostenlos und kann ohne Umwege als PDF heruntergeladen werden. So kannst du es überall hin mitnehmen und auf jedem Endgerät lesen!

Kostenlos herunterladen

Deine Meinung ist gefragt!

Wir würden uns auch sehr über ein konstruktives Feedback von dir zu unserem Magazin freuen: Was hat dir besonders gut gefallen? Wie fandest du die Themenwahl und die Gestaltung? Was erwartest du von der nächsten Ausgabe? Über welches Thema würdest du gerne mehr erfahren? Schreibe uns deine Meinung, Kritik, Anmerkungen, Wünsche und Ideen an redaktion@jurcase.com.

Dieses E-Magazin wird durch diese Partner und Unterstützer der juristischen Ausbildung gefördert:

Clifford Chance
Weisner Partner
FernUniversität Hagen
IWW Institut
ELSA Deutschland e.V.
Bundesamt für Verfassungsschutz
Jura Intensiv
Ogletree Deakins
#HierzuckdeinPrüfungsamt
Dr. Anja Schäfer
Heuking
Deutscher Anwaltverein
ARBER Seminare
HLB Schumacher Hallermann
Dentons
Staatsexamen Plan B
Juristische Workbooks
Deloitte Legal
Alpmann Schmidt
Schilling, Zutt & Anschütz
White & Case
Mazars
Herbert Smith Freehills LLP

Hat dir der Beitrag gefallen?

Beitragsautor:

JurCase

JurCase

JurCase ist dein Partner für deine erfolgreiche juristische Ausbildung. Wir bieten dir interessante Einblicke in den Ablauf des juristischen Vorbereitungsdienstes und den Stationen. Darüber hinaus helfen wir dir bei deiner Examensvorbereitung und sind Spezialist für die Fachliteratur in beiden juristischen Staatsexamen. Mit unserem Karrieremagazin erfährst du außerdem alles zum Karrierestart als angestellter Rechtsanwalt bzw. Volljurist.

Alle Beiträge von JurCase ansehen